Sanitär, Flaschnerei und Kundendienst

" zuverlässig & kompetent"

Impressum, Datenschutz und AGB´s von Harald Dämpfle e.K.



Sie befinden sich auf den Seiten der Harald Dämpfle e.K.

Impressum:

Harald Dämpfle e.K.
Sanitär, Flaschnerei und Kundendienst
Benzstraße 15
88074 Meckenbeuren

Telefon 07542/4716
Telefax 07541/4731

Email: info@sanitaer-daempfle.de
Homepage: www.sanitaer-daempfle.de

Sitz: Meckenbeuren
Registergericht: Ulm
Register-Nr.: HRA 630528

Eingetragener Handwerksbetrieb bei der Handwerkskammer Ulm

Handwerkskammer Ulm
Olgastraße 72
89073 Ulm

Telefon: 0731 1425-0
Telefax: 0731 1425-9000

info@hwk-ulm.de
www.hwk-ulm.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE-198415416

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Harald Dämpfle

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Betreuung der Homepage: Claudia Dämpfle

Das verwendete Bildmaterial stammt aus folgenden Quellen:

Copyright/Bildquellen
Bilder, eigene Bilder, andere Quellen sind jeweils am Bild genannt. Alle Texte und Bilder sind urheberechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung verwendet werden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Datenschutz, Speicherung personenbezogener Daten und rechtliche Hinweise:

Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir sehr ernst und halten uns an das Datenschutzgesetz (Bundesdatenschutzgesetz, BDSG und Datenschutz-Grundverordnung DSGVO). Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang gespeichert. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft. Falls Daten an Dritte weitergegeben werden (z.B. im Rahmen des Einsatzes bestimmter Plugins von Google und anderen Anbietern), finden Sie ausführliche Informationen dazu auf dieser Seite. Falls Sie auf unserer Homepage die Möglichkeit haben, personenbezogene Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren Namen und Ihre Anschrift) einzugeben, ist die Preisgabe dieser Daten Ihrerseits als Nutzer auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Personenbezogene Daten, die Sie in Formularen eingeben werden verschlüsselt übertragen.  

Auskunftsrecht und Löschrecht
Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Wenn Sie Fragen haben oder Auskunft wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns. Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Impressum. Außerdem haben Sie ein Beschwerderecht beim jeweiligen Landesbeauftragten für Datenschutz. Außerdem haben Sie das Recht, alle von Ihnen gespeicherten Daten löschen zu lassen, sofern nicht andere gesetzliche Vorschriften eine Aufbewahrung vorschreiben. 

Nutzung von Matomo (früher: Piwik)
Diese Website benutzt Matomo (früher:Piwik), eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Matomo verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server der www.strato.de gespeichert, hier liegt ein AVV Vertrag (Auftragsverarbeitungsvertrag) vor.

Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Daten werden zudem spätestens nach einem Jahr gelöscht.

Nutzung von Cookies:
Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Sie können die Einstellungen Ihres Browsers so konfigurieren, dass Cookies gar nicht oder nur eingeschränkt von diesem angenommen und gespeichert werden. Wenn sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, kann es jedoch zu Einschränkungen bei der Nutzbarkeit unserer Homepage kommen.

Nutzung sozialer Netze (Facebook, Twitter, Google+, Xing, LinkedIn, WhatsApp):
Auf unseren Seiten sind können eventuell Plugins sozialer Netzwerke wie Facebook, Twitter, Google+, Xing, WhatsApp oder LinkedIn integriert sein. Die Plugins erkennen Sie an den Logos und Buttons der Netzwerke auf unserer Seite. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das jeweilige Plugin eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Server des sozialen Netzwerkes aufgebaut. Diese Netzwerke erhalten dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Sobald Sie die Buttons der sozialen Netze nutzen, während Sie in in Ihrem Account eingeloggt sind, können Sie Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Nutzerprofil verlinken. Dadurch kann das soziale Netzwerk den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch die Anbieter der sozialen Netze erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung der jeweiligen sozialen Netze. Wenn Sie nicht wünschen, dass Ihr Besuch unserer Seiten Ihrem Nutzerkonto zugeordnet werden, loggen Sie sich bitte aus Ihrem sozialen Netzwerk aus.

Nutzung von Google Maps:
Unsere Webseite benutzt möglicherweise Google Maps zur Darstellung von Karten und zur Erstellung von Anfahrtsplänen. Google Maps wird von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben. Durch den Besuch auf der Webseite erhält Google Informationen darüber, dass Sie die entsprechende Seite unserer Homepage aufgerufen haben. Dies erfolgt auch unabhängig davon, ob sie ein Google-Konto haben und über dieses eingeloggt sind. Für den Fall, dass sie während der Nutzung der Homepage über ein Google-Konto eingeloggt sind, werden die Daten direkt ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie dies nicht wünschen, so müssen Sie sich vor Nutzung unserer Homepage ausloggen. Durch die Nutzung von Google Maps erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie der Nutzung der automatisch erhobenen sowie der von Ihnen eingegeben Daten durch Google einverstanden. Die Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter Nutzungsbedingungen für Google Maps. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter Transparenz und Wahlmöglichkeiten sowie Datenschutzbestimmungen

Nutzung von Google YouTube:
Unsere Webseite nutzt möglicherweise Plug-Ins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plug-In ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem Google/YouTube-Konto eingeloggt sind, ermöglichen Sie Google/YouTube, Ihren Besuch auf unserer Homepage direkt Ihrem Konto zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem Konto vor dem Besuch unserer Homepage ausloggen. Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube 

Newsletter:
Wir bieten Ihnen über unsere Webseite möglicherweise auch die Anmeldung zu einem Newsletter an. Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt im Double-opt-in-Verfahren. Dies bedeutet, dass Sie, sobald sie sich mit einer Email-Adresse registriert haben, eine Bestätigungs-E-Mail an diese Adresse zugeschickt bekommen. Erst mit dem Anklicken des Bestätigungs-Links in dieser E-Mail, ist die Anmeldung abgeschlossen. Andernfalls verfällt die Anmeldung und die Daten werden gelöscht.  Nach der Bestätigung wird ihre angegebene E-Mail-Adresse zum Zwecke der Zusendung des Newsletters gespeichert. Die Anmeldung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie uns über einen Klick auf den im Newsletter enthaltenen Abmeldelink oder durch eine Nachricht per E-Mail zukommen lassen. 

Skriptbibliotheken und Webfonts:
Um unsere Inhalte ansprechend darzustellen, verwenden wir auf dieser Website möglicherweise Skriptbibliotheken und Webfonts wie z. B. Google Webfonts. Der Aufruf von Skript- oder Webfont-Bibliotheken erfolgt über eine Verbindung zum Betreiber der Bibliothek. Dabei ist es theoretisch möglich, dass Betreiber entsprechender Bibliotheken Daten erheben. Die Datenschutzrichtlinie des Bibliothekbetreibers Google, den wir ggf. nutzen, finden Sie hier: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

Google reCAPTCHA:
Zum Schutz ihrer Anfragen per Homepageformular verwendet diese Homepage möglicherweise den Dienst reCAPTCHA des Unternehmens Google Inc. (Google). ReCAPTCHA dient dazu, die mißbräuchliche Nutzung von Webformularen zu verhindern. Die Nutzung schließt die Übermittlung Ihrer IP-Adresse und ggf. weiterer Formulardaten an Google für die Nutzung des Dienstes reCAPTCHA ein. Durch die Nutzung unserer Formulare erklären Sie sich mit diesem Prozess und den Datenschutzrichtlinien von Google einverstanden. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, uns direkt eine Nachricht per Mail zuzusenden, wenn Sie diesen Dienst nicht nutzen möchten. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google finden Sie unter: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/.
Informationen zu reCaptcha finden Sie hier:
https://www.google.com/recaptcha.

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber selbst verantwortlich. 

Copyright/Bildquellen:
Bilder, eigene Bilder, andere Quellen sind jeweils am Bild genannt. Alle Texte und Bilder sind urheberechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung verwendet werden.

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • AGB´s: Allgemeine Geschäftsbedingungen für Werkverträge mit „Verbrauchern“ (private Auftraggeber)

    Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima empfiehlt den Unternehmen des Installateur- und Heizungsbauer-, Klempner-, Ofen- und Luftheizungsbauer-, Behälter- und Apparatebauer-Handwerks, nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen für Werkverträge gegenüber „Verbrauchern“/privaten Auftraggebern zu verwenden. Den vorgenannten Unternehmen steht es frei, der Empfehlung zu folgen oder andere Geschäftsbedingungen zu vereinbaren.

    „Verbraucher“ ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der  weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

      

    I. Allgemeines

    Maßgebliche Vertragsgrundlage für den vom Unternehmer auszuführenden Auftrag des Verbrauchers sind vorrangig individuelle Vereinbarungen sowie nachrangig die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Alle Vertragsabreden sollen schriftlich, in elektronischer Form (§ 126a BGB) oder in Textform (§ 126b BGB) erfolgen.

      

    II. Angebote und Unterlagen

    Angebote, Kalkulationen, Pläne, Zeichnungen, Berechnungen, Kostenvoranschläge oder andere Unterlagen des Unternehmers dürfen ohne seine Zustimmung weder vervielfältigt oder geändert noch dritten Personen zugänglich gemacht werden. Bei Nichterteilung des Auftrages sind die Unterlagen einschl. Kopien unverzüglich an den Unternehmer herauszugeben.

      

    III. Preise

    1. Für erforderliche/notwendige Arbeitsstunden in der Nacht, an Sonn-

        oder Feiertagen werden die ortsüblichen Zuschläge berechnet.

    2. Soweit erforderlich, werden Strom-, Gas oder Wasseranschluss dem

        Unternehmer unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die  Verbrauchs-

        kosten trägt der Unternehmer.

      

    IV. Zahlungsbedingungen und Verzug

    1. Nach Abnahme des Werkes sind Rechnungen sofort fällig und zahl-

        bar.. Alle Zahlungen sind auf das Äußerste zu beschleunigen und vom

      .   Verbraucher ohne jeden Abzug (Skonto, Rabatt) nach Abnahme und

    .   spätestens binnen 14 Tagen nach Rechnungserhalt an den Unter-

        nehmer zu leisten. Nach Ablauf der 14-Tages-Frist befindet sich der

        Verbraucher in  Verzug, sofern er die Nichtzahlung zu vertreten   hat.

    2. Der Verbraucher kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig

        festgestellten Gegenforderungen aufrechnen. 

    V. Abnahme

    Die vereinbarte Werkleistung ist nach Fertigstellung abzunehmen, auch 

    wenn die Feinjustierung der Anlage noch nicht erfolgt ist. Dies gilt insbesondere bei vorzeitiger Inbetriebnahme (Baustellenheizung). Im

    Übrigen gilt § 640 BGB.

      

     VI. Sachmängel – Verjährung

    1. Soweit der Hersteller in seinen Produktunterlagen oder in seiner

        Werbung Aussagen zu einer besonderen Leistung, Beschaffenheit o.

        Haltbarkeit seines Produktes macht (z. B. 10jährige Haltbarkeits-

       garantie),  werden diese Herstelleraussagen nicht zu einer vereinbarten

       Beschaffenheit des Werkvertrages.

    2. Die Mängelansprüche d. Verbrauchers verjähren gemäß §634a Abs.1,

        Nr. 2 BGB in fünf Jahren ab Abnahme bei Abschluss eines Werk-

        vertrages für Arbeiten an einem Bauwerk:

       a) im Falle der Neuherstellung oder Erweiterung der Gebäude-

           substanz  (Auf-, Anbauarbeiten)

       b) oder in Fällen der Einbau-, Umbau-, Erneuerungs- o. Reparatur-

           arbeiten an einem bereits errichteten Bauwerk, wenn die Arbeiten

           - bei Neuerrichtung des Gebäudes zu den Bauwerksarbeiten zählen

             würden 

        - nach Art und Umfang für Konstruktion, Bestand, Erhaltung oder Benutzbarkeit
    …. des Gebäudes von wesentlicher Bedeuteung sind
       - und die eingebauten Teile mit dem Gebäude fest verbunden werden.
      

    3. Die Mängelansnsprüche des Verbrauchers verjähren gemäß §634a Abs. 1 Nr. 1

         i. V. m. § 309 Nr. 8b) ff) BGB in einem Jahr ab Abnahme bei Abschluss eines

        Werkvertrages für Reparatur-, Ausbesserungs-, Instandhaltungs-, Einbau-,

        Erneuerungs- oder Umbauarbeiten an einem bereits errichteten Bauwerk, wenn

        die Arbeiten nach Art und Umfang keine wesentliche Bedeutung für Konstruktion,

        Bestand, Erhaltung oder Benutzbarkeit des Gebäudes haben.

        Die einjährige Frist für Mängelansprüche gilt nicht, soweit das Gesetz eine längere

        Verjährungsfrist zwingend vorsieht, wie z. B. – bei arglistigem Verschweigen eines

        Mangels (§ 634a Abs. 3 BGB), – bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie

        oder – bei werkvertraglicher Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens,

        des Körpers oder der Gesundheit durch vorsätzliche oder fahrlässige Pflichtver-

        letzung des Unternehmers, seines gesetzlichen Vertreters oder seines Erfüllungs-

        gehilfen – sowie bei Haftung für sonstige Schäden durch vorsätzliche oder grob

        fahrlässige Pflichtverletzung des Unternehmers, seines gesetzlichen Vertreters

        oder seines Erfüllungsgehilfen.

    4. Von der Mängelbeseitungspflicht sind Mängel ausgeschlossen, die nach Abnahme

        durch schuldhaft fehlerhafte Bedienung oder gewaltsame Einwirkung des Ver-

         brauchers oder Dritter oder durch normale/n bestimmungsgemäße/n Abnutzung/

        Verschleiß (z. B. bei Dichtungen) entstanden sind.

    5. Kommt der Unternehmer einer Aufforderung des Verbrauchers zur Mängelbe-

        seitigung nach und

        a) gewährt der Verbraucher den Zugang zum Objekt zum vereinbarten Zeitpunkt

            schuldhaft nicht oder

        b) liegt ein Mangel am Werk objektiv nicht vor und hat der Verbraucher

            nicht schuldhaft gehandelt

        hat der Verbraucher die Aufwendungen des Unternehmers zu ersetzen. Mangels

        Vereinbarung einer Vergütung gelten die ortsüblichen Sätze.

      

    VII. Versuchte Instandsetzung

    Wird der Unternehmer mit der Instandsetzung eines bestehenden Objektes beauftragt (Reparaturauftrag) und kann das Objekt nicht instand gesetzt werden, weil

    a) der Verbraucher den Zugang zum Objekt zum vereinbarten Zeitpunkt schuld-

        haft nicht gewährt oder

    b) den Fehler/Mangel trotz Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der

        Technik nicht gefunden oder nach Rücksprache mit dem Verbraucher

        nicht wirtschaftlich sinnvoll beseitigt werden kann,

    ist der Verbraucher verpflichtet, die entstandenen Aufwendungen des Unternehmers zu ersetzen, sofern nicht die Undurchführbarkeit der Reparatur in den Verantwortungs- oder Risikobereich des Unternehmers fällt. 

    VIII. Eigentumsvorbehalt

    Soweit kein Eigentumsverlust gemäß §§ 946ff BGB vorliegt, behält sich der Unternehmer das Eigentum und das Verfügungsrecht an den Liefergegenständen bis zum Eingang sämtlicher Zahlungen aus dem Vertrag vor. 

    Fassung 10.06.2010

    © Zentralverband Sanitär Heizung Klima

    Rathausallee 6, 53757 St. Augustin

    Telefon (0 22 41) 92 99-0, Telefax (0 22 41) 2 13 51

    E-Mail: info@zentralverband-shk.de